Prana-Heilung® - Anwendung


 

Stehen Sie vor einer besonderen Herausforderung? Prana-Heilung bietet energetische Unterstützung in allen Lebensbereichen. Sie ergänzt auf effektive Weise klassische medizinische Behandlungen oder andere Heilmethoden.  

 

Als erfahrene, über 15 Jahre praktizierende Prana-Anwenderin unterstütze ich Sie gerne, persönliche Herausforderungen zu meistern. 

 

Anwendungsbereiche:

  • körperliche Beschwerden und Verletzungen sowie zur Regeneration
  • Harmonisierung auf emotionaler, mentaler und körperlicher Ebene
  • Erleichterung in Stresssituationen, Nikotin etc.
  • Veränderungen (beruflich/persönlich)
  • Beziehungsthemen (Partnerschaft, Job)
  • finanzieller / materieller Wohlstand
  • spirituelle Entwicklung
  • allgemeine Krankheitsvorbeugung
  • Schutz vor negativen Energien
  • Stärkung der eigenen Persönlichkeit

Ich bin zertifizierte Prana-Heilerin (Associate Pranic Healer®, Certified Pranic Healer®), persönlich ausgebildet seit 2002 von Grandmaster Choa Kok Sui und Master Sai Cholleti und besuche regelmäßig aktuelle Seminare und Fortbildungen im In- und Ausland. 

 

Ich bin Mitglied im Verein "PRANA Germany e.V." und erkläre mich mit den "Qualitätskriterien und Richtlinien für ethisches Verhalten für Prana-Anwender" einverstanden.

 

Individuelle Terminvereinbarung unter: 0049-176-25527802, oder info(at)prana-muenchen.de    


Unsere Preise:  
Prana-Anwendung bei gesundheitlichen Problemen (ca. 100 Min.)

100,-- €

Prana-Anwendung "Stress Release" (ca. 45 Min.)

  60,-- €

Geschenkgutschein/e für jeden Anlass

 

Paketpreise möglich

 

Richtlinien für die Prana-Anwendung

  • Prana-Heilung oder Pranic Healing ist eine geistig-energetische Methode zur Stärkung der Selbstheilungskräfte des Körpers. Ihre Wirkungsweise unterscheidet sich grundsätzlich von der einer schulmedizinischen Behandlung und ist auch von verschiedenen intervenierenden Faktoren, wie beispielsweise der inneren Bereitschaft und Offenheit (dem "Glauben") des Klienten abhängig.
  • Prana-Heilung ersetzt die herkömmliche, allopathische Medizin nicht, sondern ergänzt diese.
  • Prana-Anwender sollten in jedem Fall ihren Klienten zu einem Besuch bei einem Arzt oder Heilpraktiker raten bzw. mit einem solchen zusammenarbeiten.
  • Prana-Anwender sind keine Ärzte oder Heilpraktiker (und erwecken auch nicht den Anschein, das zu sein), aber Ärzte und Heilpraktiker können Prana-Anwender sein.
  • Prana-Anwender stellen keine Diagnosen.
  • Prana-Anwender verschreiben keine Medikamente und/oder medizinische Behandlungen.
  • Prana-Anwender mischen sich nicht in die medizinische Behandlung oder Medikamenteneinnahme ein. 

Rechtssicherheit für Prana-Anwender die nicht Arzt oder Heilpraktiker sind

Urteil des Bundesverfassungsgerichtes vom 02. März 2004 (AZ: 1 BvR 784/03)

Nach diesem Urteil des Bundesverfassungsgerichts ist für geistiges und spirituelles Heilen keine Zulassung nach dem Heilpraktikergesetz erforderlich. Der Geistheiler darf sogar die Hände auflegen um die Selbstheilungskräfte des Klienten durch Übertragen von positiver Energie allgemein und auf Zielorgane zu aktivieren. Dies gilt insbesondere für den Prana-Anwender, der ja den Patienten nicht berührt. Ärztliche Fachkenntnisse über Anatomie, Physiologie, Pathophysiologie sind nicht vorausgesetzt erforderlich, aber in einem bestimmten Rahmen durchaus sinnvoll. Deshalb sollte jeder Prana-Anwender auch den Zertifizierungslehrgang zum "Associate Pranic Healer" absolvieren. Wichtig ist die charakterliche Zuverlässigkeit und verantwortungsbewusstes Handeln. Prana-Anwender dürfen nicht:

  • Diagnosen stellen
  • Medikamente verschreiben
  • Medizinische Geräte verwenden
  • Heilversprechen abgeben
  • Klienten vom Besuch eines Arztes oder Heilpraktikers abhalten
  • Klienten von der Einnahme einer vom Arzt verschriebenen Medikation abraten